Datenblatt

Beschreibung

Der Pumpenkörper wird in die Flüssigkeit eingetaucht und der Motor über der Montageplatte außerhalb des korrosiven Bereichs montiert. Es werden überdimensionierte Wälzlager außerhalb des korrosiven Bereichs montiert. Dies bedeutet, dass kein Lager in der Flüssigkeit vorhanden ist, um eine Kontamination der Lager durch Flüssigkeiten oder Gas-Dämpfe zu verhindern. Dadurch kann die Pumpe trocken laufen, ohne dass die Gefahr von Beschädigungen besteht, was einen zuverlässigen Betrieb und reduzierte Kosten ermöglicht. Die Möglichkeit, die Form und die Abmessungen der Montageplatte, die Position des Druckflansches und die Länge des Führungsrohrs individuell anzupassen, ermöglicht es Konstrukteuren und Endbenutzern, die Sumpf- oder Tankplatten oder Flansche anzupassen. Auf Wunsch können ein Saugkorb und eine Saugverlängerung mit der Möglichkeit der Montage einer PTFE-Lippendichtung für eine dampfdichte Konstruktion eingebaut werden.

Anwendung

Cantilever-Pumpen werden für Schlämme, Gülle und Flüssigkeiten mit großen oder langen Feststoffen eingesetzt. Sie werden auch in Entwässerungssümpfen, Ölwassersümpfen, Tankumschlag, Lebensmittelverarbeitung, Grundwassererschließung und Bewässerung, Schweröl, Ölsand und -schiefer, Papiermasse, Abwassersammlung und -aufbereitung, Schlammverarbeitung und -umschlag eingesetzt.

Werkstoffe / Varianten

• Standard: Grauguss oder Edelstahl AISI 316, weitere auf Anfrage
• verschiedene Laufradformen möglich, z.B. Vortex, offenes Laufrad, mehrkanal Laufrad
• Sonderspannungen / -frequenzen
• Eintauchtiefen bis 1.5m
• Saugkorb und Saugverlängerung auf Anfrage

 
Zuletzt angesehen